Beratungsstelle für Familien mit behinderten Angehörigen

Angebot

  • Informationen und Beratung rund um die Themen Behinderung und chronische Erkrankung
  • Überblick über Rechte und finanzielle Leistungen
  • Unterstützung bei Antragstellungen und Behördengängen
  • Wegweiser für Menschen mit Behinderung im Netz  „Familienratgeber“

Zielgruppe
Die Beratungsstelle richtet sich als niedrigschwelliges Angebot an Familien mit behinderten Angehörigen und betroffene Menschen in Oberfranken. Dabei ist nicht entscheidend welches Familienmitglied in seiner Teilhabe auf Grund einer drohenden Behinderung, einer chronischen Erkrankung oder einer festgestellten Behinderung eingeschränkt ist. Von Bedeutung ist, dass die Familienmitglieder füreinander Sorge tragen. Auch weitere, mit der Familie in Wechselwirkung stehende Personen, können sich an die Beratungsstelle wenden.

Was wir tun
Im Rahmen der ressourcen- und lösungsorientierten Beratung und Begleitung sind die biologischen, psychischen und sozialen Möglichkeiten der betroffenen Personen, sowie der Familie grundlegend und bestimmen den individuellen Unterstützungsbedarf. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten auf der Grundlage des Case Managements. Neben der individuellen Beratung wird auch die soziale Infrastruktur für Familien mit behinderten Angehörigen durch Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit gestaltet, um den Abbau von Barrieren in allen Lebenssituationen sicherzustellen und voranzubringen.


Downloads

Link zur Veröffentlichungen der Bayer. Staatsregierung

https://www.verkuendung-bayern.de/baymbl/

 

Link zur Anhebung der Pauschbeträge für Menschen mit Behinderung

https://www.stmfh.bayern.de/steuern/pb_behinderung/default.htm

 

Nicole Hahn

Beraterin

Tel.: 0921 | 9900873 - 38
Fax: 0921 | 9900873 - 43

nicole.hahn(at)paritaet-bayern.de

Jutta Wottke

Beraterin

Tel.: 0921 | 9900873 - 33
Fax: 0921 | 9900873 - 43

jutta.wottke(at)paritaet-bayern.de

Astrid Mayhold

Astrid Meyhold

Psychologin

Tel.: 0921 | 9900873 - 30
Fax: 0921 | 9900873 - 43

astrid.mayhold(at)paritaet-bayern.de

Sylvia Potzel

Sylvia Potzel

Verwaltung

Tel.: 0921 | 9900873 - 34
Fax: 0921 | 9900873 - 43

sylvia.potzel(at)paritaet-bayern.de

Beratungsstelle für Familien mit behinderten Angehörigen

Leibnizstraße 6
95447 Bayreuth

Außensprechstunden nach telefonischer Vereinbarung

Tel.: 0921 | 9900873 - 34
Fax: 0921 | 9900873 - 43

familienberatung(at)paritaet-bayern.de

Regionalpartner Familienratgeber

Wir sind Regionalpartner des Familienratgebers der Aktion Mensch.

Familienratgeber.de

Hilfe in Ihrer Nähe

In der Adressdatenbank auf Familienratgeber.de finden Sie Anlauf- und Beratungsstellen für Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen.


Termine

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Die Beratungsstelle für Familien mit behinderten Angehörigen wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen und der Aktion Mensch gefördert.

Beratungsstelle für Familien mit behinderten Angehörigen

Familien-Beratung

Die Familien-Beratung ist ein Angebot für:

  • Menschen mit Behinderungen in Oberfranken
  • Menschen mit chronischen Erkrankungen in Oberfranken

Chronische Erkrankung heißt:
Die Krankheit dauert sehr lange.
Und man kann die Krankheit nur schwer oder gar nicht heilen.

Vielleicht hat Ihr Kind eine Behinderung.
Vielleicht hat Ihr Ehe-Partner eine chronische Erkrankung.
Manchmal gibt es dadurch Probleme in der Familie.
Oder es gibt Fragen.
Wir helfen Ihnen.
Wir unterstützen Ihre ganze Familie.


Die Familien-Mitglieder sollen für einander da sein.
Das ist uns wichtig.
Sie müssen dafür nicht in der gleichen Wohnung leben.
Wir beraten auch:

  • den Kindergarten
  • die Schule
  • den Arbeitgeber

Wir beraten und begleiten Sie zu diesen Themen:

  • Behinderungen

    • Was ist eine Behinderung?
    • Um welche Behinderung geht es?
    • Was bedeutet die Behinderung für mich?
    • Auf was muss ich achten?
    • Welche Hilfen bekomme ich?

  • chronische Erkrankungen
    Eine chronische Erkrankung ist zum Beispiel:

    • wenn jemand länger als 6 Monate eingeschränkt ist.
    • wenn jemand im Leben nicht so mitmachen kann wie andere Menschen.
    • wenn jemand körperlich oder seelisch eingeschränkt ist.
    • wenn die chronische Krankheit wie eine Schwer-Behinderung ist.

  • Rechte
    Menschen mit Behinderungen haben manchmal besondere Rechte.
    Zum Beispiel:

    • Hilfen im Arbeits-Leben
    • Schwerbehinderten-Ausweis
    • einen besonderen Kündigungs-Schutz
    • mehr Unterstützung im Alltag

  • Geld-Fragen
    Deutschland unterstützt Menschen mit Behinderungen mit Geld.
    Zum Beispiel mit:
    • Wohn-Geld
    • Blinden-Geld

  • Unterstützung bei Anträgen
    Haben Sie Fragen zu Anträgen?
    Zum Beispiel:

    • Woher bekomme ich ein Antrags-Formular?
    • Was kann ich beantragen?
    • Wie fülle ich einen Antrag aus?
    • Wo muss ich den Antrag einreichen?

    Wir helfen Ihnen gerne.

  • Familien-Ratgeber
    Der Familien-Ratgeber ist eine Info-Broschüre für Menschen mit Behinderung.
    Sie können den Ratgeber im Internet finden.
    Dort stehen viele wichtige Informationen.
    Er wird von Aktion Mensch gemacht.

Wir möchten Sie gut beraten.
Deshalb überlegen wir mit Ihnen gemeinsam:

Wie viel Unterstützung braucht Ihr Familien-Mitglied?
Wie viel Hilfe braucht Ihr Familien-Mitglied im Alltag?
Welche Probleme gibt es?
Welche Hilfe-Stellen gibt es in der Nähe?
Welche Ansprech-Partner und Ansprech-Partnerinnen gibt es in der Nähe?

So können wir gemeinsam die besten Lösungen für Ihre Familie finden.


Wer hat die Seiten in Leichter Sprache gemacht?
Büro für Leichte Sprache
Regens Wagner Offene Hilfen im Landkreis Lichtenfels
Übersetzerin: K. Fugmann
PrüferInnen: I. Gleißner, D. Beetz, M. Götze, A. Schmidt

Wir sind Mitglied im Netzwerk Leichte Sprache.